Philosophie

Der Weg zu einem guten Für- und Miteinander

 

  • Lernen Sie die Sprache Ihres Hundes: Wie er denkt, wie er lernt und wie er fühlt
  • Lernen Sie das Verhalten Ihres Hundes zu erkennen und zu lesen
  • Üben Sie sich in Konsequenz, denn nur so schaffen Sie eine Basis für erfolgreiches Training
  • Lassen Sie sich auf die Regeln ein, die ein Hund braucht, um Hund sein zu können
  • Erziehen Sie gewaltfrei
  • Bleiben Sie immer ein fairer Begleiter an der Seite Ihres Hundes, denn Ihr Hund ist es auch
  • Geben Sie Ihrem Hund eine Form der Beschäftigung, die ihn typgerecht auslastet


Der Hund ist im Laufe der letzten Jahrzehnte immer mehr vom Nutztier zum Sozialpartner geworden. Die Ansprüche an unsere Hunde haben sich verändert, die genetische Veranlagung jedoch ist geblieben. Das bedeutet, dass Hütehunde kaum mehr hüten und Jagdhunde kaum zur Jagd eingesetzt werden. Statt dessen sind Restaurantbesuche, Stadtspaziergänge, Verträglichkeit mit Mensch und Tier für viele Hundehalter so selbstverständlich  wie der Wocheneinkauf….doch all das will gelernt sein!

 

Hunde sind sozial lebende Rudeltiere. Das Rudel und die klare Struktur innerhalb eines Rudels ist für die Tiere überlebensnotwendig. Daher ist es unsere Aufgabe als Mensch, unseren Hunden die benötigte Sicherheit und Struktur zu geben, um mit uns durch unsere Menschenwelt gehen zu können.

 

Neben der Anleitung zum Auftrainieren der Grundkommandos liegt unser Schwerpunkt darin,  Ihr Verständnis für Ihren vierbeinigen Wegbegleiter zu schulen und sich gemeinsam mit Ihrem Hund weiterzuentwickeln. Ziel ist es, das harmonische Miteinander des Mensch-Hund-Teams wachsen zu lassen und gemeinsam Spaß zu haben. Abhängig von Rasse/Mischung und Veranlagung können bestimmte Verhaltensweisen stark variieren und dies muss innerhalb der Erziehung berücksichtigt werden. Denn nur so entsteht die Basis für ein effektives Training.

 

Wir raten von einer Erziehung über Zwang, Druck, Schmerz oder Schreck dringend ab, auch wenn vermeintlich kurzfristige (TV-wirksame) Effekte zu beobachten sind. Eine Erziehung über positive Verstärkung ist deutlich effektiver und nachhaltiger. Sie fördert die positive Beziehung zwischen Ihnen und Ihrem Hund, entbindet Sie aber nicht von der Einhaltung von Regeln und Konsequenz.

 

Folgende Trainingsmethoden werden Sie daher bei uns nicht finden:

  • Einschüchtern des Hundes durch Anschreien oder Anbrüllen
  • Gewalt am Hund bzw. Maßregeln des Hundes durch körperlichen Einsatz des Menschen am Hund
  • “Auf den Rücken werfen”/ Alpharolle/Nackenschütteln

 

Und folgende sogenannte “Erziehungshilfsmittel” sind bei uns verboten:

  • Stachelhalsbänder
  • Moxonleinen/ Vollwürger/ Retrieverleinen ohne Stop
  • Elektrohalsbänder/ Teletakt
  • Geschirre mit Achselzugwirkung
  • Sprühhalsbänder
  • Wurfketten/ Rappeldosen etc.

 

 

 

Kontakt

 

Hundeschule Maria del Carmen

Sara Vucica und Rosemarie Kasseckert GbR

 

Telefon: 02841-400720

                  0177-7299785

 

Bürozeiten:

Dienstag   10.00 - 11.30 h
Mittwoch 18.00 -  20.00 h
Freitag      18.00 - 20.00 h

 

Email: info@hundeschule-mdc.de

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Adresse

Bernsbergerstr. 7

47445 Moers

(Am Rande des  Baerler Busches)

Zur Anfahrt per Google Maps

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Hundeschule Maria del Carmen Sara Vucica und Rosemarie Kasseckert GbR